Game-Movie-Portal.ch :: Mia und der Weisse Löwe Filmkritik/Review
         
             
           
                     
Reviews (Kritiken) > Mia und der Weisse Löwe > Filmkritik
Infos/ÜbersichtFilmkritikFilmmusikBilder/ScreenshotsVideos & TrailersBildvergleicheNews

Filmkritik zu Mia und der Weisse Löwe

Fazit & Gesamtnote
Ich möchte den Film bewerten »

Anspruch:
Erotik/Sex:keine Spur von Erotik/Sexkeine Spur von Erotik/Sexkeine Spur von Erotik/Sex
Fantasie/Fiktion:real/authentischreal/authentischreal/authentisch
Spannung/Thrill:
Humor:
Horror/Grusel:weder gruselig, noch beängstigendweder gruselig, noch beängstigendweder gruselig, noch beängstigend
Action:trocken, keine Spur von Actiontrocken, keine Spur von Actiontrocken, keine Spur von Action
Romantik/Liebe:sehr romantisch, liebevoll, berührendsehr romantisch, liebevoll, berührendsehr romantisch, liebevoll, berührend
kindertauglich:für (Klein-)Kinder ideal und sehr zu empfehlenfür (Klein-)Kinder ideal und sehr zu empfehlenfür (Klein-)Kinder ideal und sehr zu empfehlen



Vor- und Nachteile zum Film

 
sehr gute Bildqualität mit bunten Farben
schöne Tier- und Landschaftsaufnahmen
süsser kleiner weisser Löwe
stimmungsvolle, berührende, ergreifende und passende Filmmusik von Armand Amar
grausame und widerliche Geschäftsidee, mit dem Erlegen der Tiere, Geld zu verdienen - leider die tragische Wahrheit


Filmkulisse sieht gegen Ende in den Autos etwas kitschig und nach Filmstudio aus
etwas unglaubwürdig, dass niemand Mia und ihren Löwen vorher aufhält





Fazit & Wertung

Fabrice
Filmkritik geschrieben am 31.05.2019


Der Franzose Gilles de Maistre (FEROCE, LE PREMIER CRI) inszeniert ein unterhaltsames Familien-Drama mit einem wunderbaren Geschöpf: dem weissen Löwen.

Mit beeindruckenden Bildern fängt der Regisseur, zusammen mit dem Filmkomponist Armand Amar, die Atmosphäre von Südafrika ein und liefert einen gelungenen und berührenden Tierfilm ab, der nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder empfehlenswert ist und geschaut werden sollte.

Wenn man ein Tierfreund ist, geht der Film vor allem gegen Ende – aufgrund der Musik – unter die Haut und löst die eine oder andere Träne und Emotion aus. Mir ging es jedenfalls so. Nicht nur weil ich zum Sternzeichen »Löwe« bin und gewissermassen einen Bezug zu diesem herrlichen Raubtier habe, sondern weil ich allgemein ein Tierfreund bin.

Natürlich ist das Jagen und kaltblütige Töten von Wildtieren – von skrupellosen Jägern, die alles nur aus Trophäengründen, als Statussymbol, für Geld oder für einen Adrenalin-Kick machen – in Wahrheit viel grausamer, blutiger und perverser, als die Inszenierung von de Maistre, aber er macht den Film kindgerecht und beendet den Film mit einem Happy-End. Das kann man natürlich mögen oder verteufeln.

Jede Natur-Dokumentation zeigt in realistischen Bildern wie grausam die Natur sein kann und dass auch dort die Darwinismus-Theorie gilt (der Stärkere gewinnt). Nichts desto trotz bleibt der Mensch die grausamste Spezies, wenn man sieht, was illegale Jäger alles für Geld oder Anerkennung machen.

Man sollte alle Menschen, die unerlaubt gefährdete oder geschützte Tiere erlegen, genauso skrupellos und brutal behandeln, wie sie es mit den Tieren machen. In meinen Augen könnte man ihnen mit einer doppelläufigen Schrotflinte in die Beine schiessen, sie verbluten und elend verrecken lassen, damit sie begreifen, welche bestialischen und moralischen Taten und Verletzungen sie den Tieren antun oder angetan haben (z.B. das Ausreissen von Hörnern bei Elefanten oder Nashörnern, genauso das Abschneiden von Haiflossen oder das Töten von Delphinen und Walen für irgendeine japanische Suppe). Grausame Taten von grausamen Menschen!

Aber zurück zum Film und Südafrika:

MIA UND DER WEISSE LÖWE fängt schöne Landaufnahmen und Naturbilder ein, überzeugt mit sättigen Farben, hat sympathische Figuren, gute Schauspieler, ideale Filmmusik und ein schönes, wenn auch Hollywood-typisches Happy End. Da der Film aber auch für Kinder ist, wäre es zwar realistischer aber auch grausamer gewesen aufzuzeigen, was der Mensch in einer solchen Situation dem Tier antun würde.

Das Tier ist dem Menschen leider immer unterlegen, auch wenn es sich, seine Familie oder sein Revier nur beschützen wollte. Das sieht man leider überall, auch wenn ein Wolf ein Schaf reisst oder ein Hund einen Menschen angreift. Oft endet es unnötig tödlich für das Tier.

Sogesehen ist der Film natürlich nicht wirklich realitätsnah, zeigt aber trotzdem schöne Bilder. Dafür vermittelt er den Kindern und Zuschauern, dass die Löwen auch ein Herz haben und nicht grundlos töten und alles zerfleischen, sodass man per se Jagd auf sie machen sollte. Sie sind Tiere, die ebenfalls Gefühle und eine Seele haben und entsprechend respektiert und mit Würde behandelt werden sollten.

Die kitschige Filmkulisse gegen Ende des Filmes im Auto, die zu Beginn etwas nervige Mia, die etwas verzerrte Realität (leider) und das Happy-End rauben dem Film in meinen Augen die Glaubwürdigkeit.

Nichts desto trotz wurde ich sehr gut unterhalten und kann den Film jedem Tierfreund wärmstens empfehlen. Doch ein Löwe ist nach wie vor (zurecht) kein Haustier.



von Fabrice männlich


gefällt 0, gefällt 0 nicht





Werbeanzeige:








Mia und der Weisse Löwe jetzt kaufen bei:



 
 



Filminfos zu Mia und der Weisse Löwe



Poster/Filmplakat

0 Personen gefällt
dieser Film

zu meinen Favoriten hinzufügen!
Filmtitel Mia und der Weisse Löwe
Interne Nummer 8483
Genre Abenteuer, Drama, Familienfilm
Alter
Produktionsland & -jahr Südafrika, 2018
Kinostart 31.01.2019
Releasedatum HE 25.07.2019
Laufzeit 98min
Schauspieler Brandon Auret, Daniah De Villiers, Langley Kirkwood, Mélanie Laurent und weitere Darsteller
Regie Gilles de Maistre
Filmmusik/Komponisten Armand Amar
IMDB Weblink The Internet Movie Database öffnen
Verleih/Distributor Impuls Home Entertainment AG
Schlagwörter Geld, Safari, Löwe, Wildnis, Jagd, Jäger, Park, Freiheit, Farm/Bauernhof, Afrika

Alle Bilder & Cover © Impuls Home Entertainment AG
 

Erfasste Kommentare zu diesem Film

es sind noch keine Kommentare zu diesem Film vorhanden



Sag uns deine Meinung zum Film

Pseudonym *
Dein Kommentar *

Legende
fett markieren: [fett] blabla [/fett]
kursiv markieren: [kursiv] blabla [/kursiv]
in Spoiler setzen: [spoiler] blabla [/spoiler]


Sicherheitscode *
  

Trage bitte die Zahlenfolge ins rechte Feld ein.
 


 



Werbeanzeige:



Werbeanzeige:


 
Partner

Kauft bei unseren Partnern ein, um unsere Webseite finanziell zu unterstützen:





 
Quick Navigation
» PC- & Video-Games
» Filme
» Gesellschaftsspiele
» Bücher
» Community
» Wettbewerbe
» Lounge
» Startseite
 
Aktuelle Umfrage

Was ist dein Lieblings-Genre bei Filmen?

Komödie
Romantik & Drama
Action & Thriller
Fantasy
Horror
Science-Fiction
Erotik/Sex
andere


 
Werbeanzeige:






Belohnung Wettbewerbe Über uns Jobs Partner Links Kontakt AGB Nutzungsregeln Umfragen
© 2009-2019 by game-movie-portal.ch. Alle Rechte vorbehalten. 6 Gäste gerade online.
Total Anzahl Besucher: 602772. Gestern: 415. Heute: 49

0 von 519 registrierten Mitglieder sind gerade online. Jetzt registrieren.

Aktuelle Filme: Nach der Hochzeit (2019), Gemini Man, Joker
Aktuelle PC-/Video-Games: The Surge 2, Ghost Recon: Breakpoint, Borderlands 3



realisiert durch Art of Work Webhosting & Design GmbH
optimiert für Windows Google Chrome

gewisse Inhalte sind nur für Personen
über 16 oder 18 Jahren geeignet