Game-Movie-Portal.ch :: Hard Rain - Filmkritik Review - Christian Slater
         
             
           
                     
Reviews (Kritiken) > Hard Rain > Filmkritik
Infos/ÜbersichtFilmkritikFilmmusikBilder/ScreenshotsVideos & TrailersBildvergleicheNews

Filmkritik zu Hard Rain

Fazit & Gesamtnote
Ich möchte den Film bewerten »

Anspruch:anspruchslosanspruchslosanspruchslos
Erotik/Sex:keine Spur von Erotik/Sexkeine Spur von Erotik/Sexkeine Spur von Erotik/Sex
Fantasie/Fiktion:real/authentischreal/authentischreal/authentisch
Spannung/Thrill:
Humor:weder spassig, noch amüsantweder spassig, noch amüsantweder spassig, noch amüsant
Horror/Grusel:weder gruselig, noch beängstigendweder gruselig, noch beängstigendweder gruselig, noch beängstigend
Action:
Romantik/Liebe:unromantisch, lieblos, kaltherzigunromantisch, lieblos, kaltherzigunromantisch, lieblos, kaltherzig
kindertauglich:nicht für (Klein-)Kinder geeignetnicht für (Klein-)Kinder geeignetnicht für (Klein-)Kinder geeignet



Vor- und Nachteile zum Film

 
stimmungsvolle Filmmusik von Christopher Young
gelungene Tonqualität
hie und da die deutsche Synchronstimme von Eddie Murphy zu hören
unterhaltsam und spannend
gute Leistungen von Christian Slater
Minnie Driver («Sleepers»), Randy Quaid («Independence Day») und Edward Asner («Animal - Das Tier im Manne») als bekannte Nebendarsteller
Schweizer Taschenmesser
netter Twist bezüglich Geldtransporter
zum Teil gelungene Actionszenen und Stunts


nur durchschnittliche Bildqualität
typische One Liner mit eher anspruchslosen Dialogen
vorhersehbar dass Sheriff Collins etwas anderes im Schilde führt
zum Teil etwas langatmig
auf Dauer etwas eintönige Filmkulisse
nervige alte Rentnerin
weder logisch noch richtig glaubwürdig (z.B. sollte Tom bei Nacht in diesem Regen/Wasser schon längst unterkühlt sein, genauso dass man ohne Taucherbrille bei dreckigem Wasser (und ausserdem bei Nacht) nichts sehen kann)
zum Teil miese Computereffekte und eine schwache Filmkulisse (besonders gegen Ende des Filmes als der Staudamm bricht)
zweite Filmhälfte ist sehr konstruiert und bietet zu viel Action, aber zu wenig Tiefgang





Fazit & Wertung

Fabrice
Filmkritik geschrieben am 11.08.2013


Der US-Regisseur mit dänischer Herkunft Mikael Salomon («Band of Brothers», «Arachnophobia», «Abyss: Abgrund des Todes») arbeitet im Normfall als Kameramann und Filmproduzent. Bei «Hard Rain» übernahm er jedoch auch den Posten des Regisseurs.

Das Drehbuch liefert Graham Yost («Operation: Broken Arrow», «The Pacific», «Band of Brothers», «Speed») und die Filmmusik kreiert Christopher Young («Password: Swordfish», «Species»). Im Prinzip sehr gute Voraussetzungen für einen unterhaltsamen Action-Thriller.

«Hard Rain» beginnt auch äusserst interessant und unterhaltsam. Nicht nur das Setting (ein Staudamm, der einzustürzen droht) ist neuartig, auch die Ausgangslage (Gauner haben es auf das Geld eines Geldtransporters abgesehen) ist spannend.

Leider verschwindet dieser positive Aspekt ziemlich schnell, da einem auf Dauer - aufgrund der tristen und eintönigen Filmkulisse - etwas langweilig wird. Ausserdem sind die Dialoge etwas plump und anspruchslos geraten.

Ab der Hälfte des Filmes ist vieles vorhersehbar, unlogisch und zu konstruiert. Die Action dominiert den Film, während die Logik, die Handlung und der Tiefgang in Vergessenheit gerät. Last but not least sind auch die Computereffekte und Blue-Screen (Filmkulisse) nur mässig und daher unglaubwürdig.

Erste Filmhälfte: 7 von 10
Zweite Filmhälfte: 3 von 10

Ein durchschnittlicher Action-Thriller mit zu wenig Tiefgang und zu plumpen Dialogen!

Es wäre absolut mehr möglich gewesen (so hätte man z.B. das Einstürzen des Staudamms weglassen können, genauso wie das unglaubwürdige Showdown mit dem Motorboot).



von Fabrice männlich


gefällt 0, gefällt 0 nicht





Hat dir diese Filmkritik gefallen und dir bei deiner Kaufentscheidung geholfen?

Bei unserem Partner CeDe.ch findest du den Film/TV-Serie ggf. und kannst ihn
dort kaufen und damit unsere Webseite finanziell unterstützen sowie
weitere Gewinnspiele ermöglichen.




Filminfos zu Hard RainHard Rain jetzt bei CeDe.ch kaufen »



Poster/Filmplakat

0 Personen gefällt
dieser Film

zu meinen Favoriten hinzufügen!
Filmtitel Hard Rain
Genre Action, Thriller/Psychothriller
Alter
Produktionsland & -jahr USA, Grossbritannien, Dänemark, Frankreich, Japan, Neuseeland, 1998
Laufzeit 93min
Bildqualität auf Blu-ray *
Tonqualität auf Blu-ray **
Schauspieler Minnie Driver, Morgan Freeman, Randy Quaid, Christian Slater und weitere Darsteller
Regie
Produzenten/Kamera Ian Bryce, Mark Gordon, Gary Levinsohn
Filmmusik/Komponisten Christopher Young
IMDB Weblink The Internet Movie Database öffnen
Schlagwörter Explosion, Mord, Schiesserei, Polizei, Geld, Stadt, Regen, Überfall, Damm
*bewertet aufgrund der Kritierien «Schärfe/Details», «Kontrast», «Farben», «Filmkorn», «Artefakte/Störungen», etc.
**bewertet aufgrund der Kriterien «Subwoofer/Bass», «Dynamik (laut/leise)», «Lautstärke der Dialoge»,
«Raumaufteilung (Kanäle)», «Tonkulisse/Details», «Tonqualität generell», etc.
 


 



Werbeanzeige:
 
Quick Navigation
» PC- & Video-Games
» Filme
» Gesellschaftsspiele
» Bücher
» Community
» Wettbewerbe
» Lounge
» Startseite
 
Aktuelle Umfrage

Was ist dein Lieblings-Genre bei Filmen?

Komödie
Romantik & Drama
Action & Thriller
Fantasy
Horror
Science-Fiction
Erotik/Sex
andere


 
Werbeanzeige:






Belohnung Wettbewerbe Über uns Jobs Partner Links Kontakt AGB Nutzungsregeln Umfragen
© 2009-2018 by game-movie-portal.ch. Alle Rechte vorbehalten.
0 von 485 registrierten Mitglieder sind gerade online. Jetzt registrieren.
Webseite weiterempfehlen


Besucher
Total:498928
Gestern:217
Heute:175
Gerade online:6




realisiert durch Art of Work Webhosting & Design GmbH
optimiert für Windows Google Chrome

gewisse Inhalte sind nur für Personen
über 16 oder 18 Jahren geeignet