Game-Movie-Portal.ch :: Civilization: Das Brettspiel Spieltest/Test
     
           
         
             
Reviews (Spieltests) > Civilization: Das Bret... > Testbericht
Infos/ÜbersichtTestbericht/SpieltestGMP-Video-Review (Videobericht)Bilder/FotosVideos

Spieltest zu Civilization: Das Brettspiel

Fazit & Wertung
Ich möchte das Spiel bewerten »

Alter laut Verpackungab 10 Jahren
ist das Spiel altersgerecht? ja
  
Spieldauer laut Verpackung~ 120 - 180min
Spieldauer gemäss GMP~ 120 - 330min
  
Spezialregeln für zwei Spieler? nein
Investierte Zeit für Spielaufbau
und -vorbereitungen
~ 10min
Anzahl Seiten des Handbuches14 + 8 (fortgeschrittene Regeln) Seiten
Investierte Zeit für das Lesen
des Handbuchs
~ 120min
 




Vor- und Nachteile des Spiels

 
ruhiger Ablauf ohne Hektik
basierend auf dem legendären und gleichnamigen PC-Spiel
farbiges und mit Mühe geschriebenes Handbuch, das einfach und verständlich und mit Beispiel-Szenarien ausgestattet ist
Standard- sowie Fortgeschrittene-Regeln mit mehr Möglichkeiten und längerer Spieldauer
784 Spielfiguren
grosser Spielplan...
Regeln sowohl für Einsteiger, wie auch für Fortgeschrittene


...der einen grossen Tisch voraussetzt
ständiges Zählen der Anzahl Zivilisationen nach jeder Runde ist mühsam und zeitraubend, wäre besser lösbar gewesen mit einem Zahlenregler
Figuren lassen sich oft nicht sauber unterscheiden (z.B. Ritter und Reiter). Hier wären bessere Darstellungen der Figuren (z.B. mit Zahlen oder klarem Sockel) besser gewesen. Beim Kampfjet wäre es auch toll gewesen, dass dieser nicht am Boden ist
Handel mit Mitspieler lohnt sich nicht wirklich, da man die Rohstoffe nach Ende einer Runde an den Besitzer zurückgeben muss und es nur der Geldgewinnung dient (in den Standardregeln)
Städte und Dörfer lassen sich nicht so gut unterscheiden und sind als Chips fummelig klein
schlechte Schachtel (keine Unterteilung)
Geld ist schwer zu differenzieren da optisch nicht sehr unterschiedlich gestaltet. Auch hier hätte man die Chips grösser und einheitlicher gestalten können



Fazit & Wertung

Test geschrieben am 07.01.2013

Spielschachtel
(sehr schlecht / sehr gut)
Handbuch
(sehr kompliziert / sofort verständlich)
Mehrmaliges Durchlesen nötig?
(ja, sehr komplex / nein, sehr einfach)
Schneller Spieleinstieg?
(nein, sehr umfangreich / ja, sofort spielbar)
Abwechsung & Pepp
(monoton, langweilig / spielt sich nie gleich)
Wartezeit/Interaktion
(lange, sehr hoch / kurz, sehr gering)
Wiederspielwert/Langzeitspass
(niedrig, frustrierend / hoch, macht süchtig)
Qualität des Spielmaterials
(schlecht, enttäuschend / sehr gut)
Spielumfang
(sehr wenig / sehr viel Material)
Schwierigkeit/Anspruch
(sehr schwer / einfach, für Anfänger)
Strategie, Taktik & Logik
(nicht nötig / wichtig & entscheidend)
Glück & Zufall
(nichts / alles hängt vom Glück ab)
Wissen & Gedächtnis
(nicht erforderlich / wird vorausgesetzt)
Reisetauglichkeit
(sehr schlecht, unpraktisch / sehr gut)



«Civilization: Das Brettspiel» basiert auf dem gleichnamigen Computerspiel und enthält alle Elemente, die man aus dem Spiel kennt. Sei es das Entdecken von neuen Ländern, das Erforschen von Technologien, das Erwirtschaften neuer Rohstoffe, das Handeln mit verbündeten Zivilisationen oder das Kämpfen mit anderen Völkern, um so neue Territorien zu gewinnen.

Das Brettspiel spielt sich nie genau gleich, da man unterschiedliche Länder erforscht, nie die selben Rohstoffe hat und auch die Technologien sowie Weltwunder verschieden sind.

Positiv ist auch, dass man das Spiel bereits zu zweit wunderbar spielen kann, es aber trotzdem bis für 6 Spieler geeignet ist.

Das Erkunden neuer Länder und Bauen von Dörfern macht Spass, genauso das Kämpfen und Erobern neuer Territorien (auch wenn die Kämpfe etwas lange dauern). Einzig das Handeln (Diplomatie) mit seinen Mitstreitern ist eigentlich unnötig. Es ermöglicht zwar mehr Gold, dies jedoch nur, wenn die gegenüberliegende Person auch auf einen Handel eingeht. Wenn er prinzipiell «nein» sagt, nützt einem der Handel nichts. Schade ist auch, dass man die Rohstoffe nach Ende einer Runde zurückgeben muss (hier wäre es interessanter gewesen, wie bei «Die Siedler von Catan» die Rohstoffe zu behalten und zu verdecken, damit die anderen mitspielen nicht wissen, was man alles für Rohstoffe besitzt oder sie immerhin nicht zurückgeben muss.

Nervig ist allerdings, dass man jeweils Ende einer Runde immer seine Dörfer, Städte, Grossstädte und Metropole neu zusammenzählen muss. Hier wäre ein Regler für jeden Spieler hilfreich gewesen, damit man sich das ständige Zählen schenken kann. Wir haben es beispielsweise einfach auf ein Stück Papier geschrieben.

Schade ist auch, dass die Figuren teils sehr ähnlich aussehen und sich schwierig unterscheiden lassen (z.B. Reiter und Ritter). Auch die Geldmünzen sind zu wenig schnell differenzierbar (z.B. 1er und 5er Münzen), sowie die Dörfer und Städte. Hier hätte man vielleicht grössere Spielfiguren mit klarem Sockel und grösseren Chips kreieren können.

Wie oben erwähnt sind auch die Kriege/Kämpfe etwas langgezogen, aber immerhin fair und authentisch. So hat ein Krieger aus der Antike keine Chance geben einen MG-Soldat aus der Moderne. Im Vergleich zu «Risiko» hängt somit nicht der ganze Kampf von einem Glückswurf ab. Würfelt man wirklich mal schlecht, verliert man immer nur eine Einheit, da man stets 1:1 kämpft. Das macht den Kampf fair aber auch lang/zeitintensiv. Besonders wenn man viele Einheiten auf einem Land hat.

Nichts destro trotz bleibt «Civilization: Das Brettspiel» sehr unterhaltsam, dynamisch und spassig. Im Vergleich zu «Risiko» ist es ruhiger und weniger hektisch, was auch erfreulich ist. Last but not least laden die fortgeschrittenen Regeln auf einen noch intensiveren Handel und Kampf ein und bieten eine noch längere Spielzeit.

Wir können das Brettspiel mit gutem Gewissen weiterempfehlen!


von Fabrice




gefällt 2, gefällt 1 nicht





Werbeanzeige:








Spielinfos zu Civilization: Das Brettspiel



Spielschachtel: Rückseite

0 Personen gefällt
dieses Spiel

zu meinen Favoriten hinzufügen!
Spieltitel Civilization: Das Brettspiel
Interne Nummer 14
Genre Brettspiel, Strategie, Glücksspiel, Würfelspiel
Erscheinungsjahr 2002
Anzahl Spieler für 2-6 Spieler
Alter ab 10 Jahren
Spieldauer 120 - 180min
Verlag Eagle Games
 



 



Werbeanzeige:
 
Partner

Kauft bei unseren Partnern ein, um unsere Webseite finanziell zu unterstützen:



 
Quick Navigation
» PC- & Video-Games
» Filme
» Gesellschaftsspiele
» Bücher
» Community
» Wettbewerbe
» Lounge
» Startseite
 
Werbeanzeige:






Belohnung Wettbewerbe Über uns Jobs Partner Links Kontakt AGB Nutzungsregeln Umfragen
© 2009-2019 by game-movie-portal.ch. Alle Rechte vorbehalten. 8 Gäste gerade online.
Total Anzahl Besucher: 568576. Gestern: 308. Heute: 116

0 von 506 registrierten Mitglieder sind gerade online. Jetzt registrieren. Webseite weiterempfehlen

Aktuelle Filme: Child´s Play, Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich, Pets 2
Aktuelle PC-/Video-Games: Days Gone, Red Dead Redemption 2, Rage 2



realisiert durch Art of Work Webhosting & Design GmbH
optimiert für Windows Google Chrome

gewisse Inhalte sind nur für Personen
über 16 oder 18 Jahren geeignet