Game-Movie-Portal.ch :: Mad Max - Spieltest/Review Test
       
               
             
                     
Reviews (Tests) > Mad Max > Testbericht/Review
Infos/ÜbersichtTestbericht/ReviewSoundtrackGMP-Video-Review (Gameplay)BilderVideosNews

Testbericht zu Mad Max

Fazit & Wertung
Ich möchte das Game bewerten

getestet auf
  
Alter
  
ist es altersgerecht? ja
  
PEGI Symbole
  
Multiplayer offline das Game kann nur alleine gespielt werden und besitzt keinen Split-Screen- oder Offline-Multiplayer-Modus.
Multiplayer onlineunbekannt
  
rundenbasiertes
Gameplay?
nein, das Game ist nicht rundenbasiert.
  
Grafik-Engineandere/unbekannt
  
Solospielzeit16 bis 20 h
  
Speichersystemautomatisch (Checkpoints)
 

 






Stärken und Schwächen des Games

 
fantastische Grafik mit viel Liebe zum Detail, auch wenn die Wüste eine triste Umgebung ist. Die Macher können die einzelnen Territorien und Wüstengebiete gekonnt abwechslungsreich darstellen/gestalten, mit verschiedenen Felsen, Wind und viel Sand.
Sandbox-Open-World-Feeling, d.h. man fährt und erledigt genau diese Missionen, die man gerne erledigen möchte. Ohne Vorgabe der Reihenfolge oder 100%ige Linearität.
Interessante Storyansätze...
Gute Soundgeräusche...
Gewaltige und gelungene Explosionen...
einfache Steuerung
gute und schockierende Inszenierung, dass die Frau und deren Kind nicht überlebt - versetzt Max erneut in Rage
gute Upgrademöglichkeiten von Auto und Mann (Max)
sehr gelungenes Artdesign punkto Endzeitstimmung (z.B. Flughafenhalle, verlassene Schiffe, usw.)
viele Nebenmissionen
gelungene Mischung aus Rennspiel-Einlagen und Third-Person-Action
riesige Open-World-Welt und ideal, um einfach mal eine Runde zu spielen, ohne sich gleich an die Hauptmissionen/Story zu wagen (ähnlich wie in GTA V)


...die aber nur wage erzählt werden. Überhaupt liegt das Augenmerk nicht auf der Story/Handlung, sondern auf die reine Sandbox-Spielwelt. Man versetzt und platziert den Spieler mitten ins Geschehen und lässt ihn spielen. Ohne weitere Kenntnisse.
...die aber auch relativ spärlich ausfallen. Die Auto-, Motoren-, Kampf- und Schussgeräusche sind zwar gelungen, aber es mangelt an Musik und teils Umgebungsgeräusche die für mehr Stimmung/Atmosphäre sorgen. Selten kommt Spannung auf.
...die aber auf Dauer immer ähnlich aussehen. Man hätte vielleicht mehr Trümmer durch die Luft fliegen lassen können, sodass einem z.B. mal ein Rad entgegen fliegt, oder mit mehr/weniger Feuer/Druckwelle, evtl. auch mit anderen Geräusch-Variationen
Die Vergangenheit von Max ist unklar. Man kann sich lediglich an die Filme orientieren. Im Spiel selbst wird man von Feinden abgedrängt, die einem das Auto stehlen, welches man zurückerobern möchte. Mehr Infos/Rückblenden wären nett gewesen, schade.
Leider nicht auf Deutsch spielbar (nur deutsche Untertitel). Das Spiel selbst ist nur auf Englisch.
Schade und unlogisch, dass es in der ganzen postapokalyptischen Welt keine einzige Schusswaffe gibt. Max hat sein doppelläufiges Gewehr, aber es mangelt an Abwechslung. So gibt es keine Pistolen, keine Granaten, kein TNT und kein Maschinengewehr.
Auf Dauer monoton und zu wenig Abwechslung in dieser fast zu gross erscheinenden Welt
keine geskriptete Szenen à la CALL OF DUTY. So ist Spannung und Überraschungen Mangelware. Man fährt meistens nur von A nach B, erledigt eine Mission, kehrt zurück und nimmt die nächste Mission an. Man wird auf Dauer zu wenig motiviert.
Die Kämpfe zwischen den Bossgegnern verlaufen alle gleich. Jeder Boss muss 30mal niedergeprügelt werden und dann hat man es geschafft. Man erntet aber wenig bis keine Belohnung, was nützlich für den weiteren Spielverlauf ist
Das Ende streckt sich in die Länge
Die Kämpfe verlaufen eigentlich alle gleich. Man hätte hier vielleicht mehr Fähigkeiten/Upgrades einfügen können, sodass man mit Max beispielsweise auch mit einem Schild blocken oder mit zusätzlichen Waffen ein Takedown kann, etc. Auf Dauer eintönig.
ab und zu ein paar Bugs und teils massive Ruckler
die Wüstenlandschaft wirkt sehr seelenlos und trist. So gibt es keine Vögel, keine anderen Tiere, kein plötzlicher Wetterwechsel wie z.B. Regen oder Nebel. Wie ist es überhaupt zur Endzeit-Stimmung gekommen?
Gegner respawnen aus dem Nichts
kaum Wiederspielwert



Motivationskurve/Spielspassfaktor






Auszeichnungen

Mad Max wird von uns mit folgendem/n Prädikat/en ausgezeichnet:






Fazit & Wertung

Open-World-Actionspiel von den JUST CAUSE 3 Macher!

Test geschrieben am 09.12.2017

Grafik
Atmosphäre/Gameplay
Story
Abwechslung/Spielspass
Soundeffekte/Tonqualität
Musik/Soundtrack
Künstliche Intelligenz
Anspruch/Schwierigkeit
Spieltempo (langsam / sehr hektisch)
Bewegungsfreiheit
Szenario (fiktiv / realistisch)
Gewalt/Brutalität
Zerstörbare Umgebung
Wiederspielwert/Motivation



MAD MAX ist das Videospiel zum gleichnamigen Film mit Mel Gibson bzw. Tom Hardy in der Hauptrolle. Angelehnt an die Filme, verkörpert man einen ehemaligen Polizisten, der Frau und Kind brutal verloren hat, stets auf der Suche nach Gerechtigkeit.

Avalanche Studios (JUST CAUSE 3) inszenieren ein optisch sehr gelungenes Actionspiel mit Renneinlagen. Gespielt wird aus der Third-Person-Perspektive, leider ohne Kamera- bzw. Perspektivenwechsel.

Als knallharter Haudegen sucht man sein Auto, welches von gefährlichen und skrupellosen Verbrechern und Mördern gestohlen wurde. Dabei geht Max über Leichen, zettelt eine Menge Nahkämpfe sowie wilde Verfolgungsjagden mit wuchtigen Explosionen an. Das Ganze in einer riesigen Wüstenlandschaft und postapokalyptischen Welt.

Grafisch sieht MAD MAX sehr gut aus. Die Wüste wirkt zwar auf Dauer eintönig und monoton, aber so sieht eine Wüste nun mal aus, ohne Oasen oder irgendwelchen Bäumen. Sand, Felsen, Steine, ja sogar Wirbelstürme, unterirdische Gänge und Kanalisationen wurden hübsch in Szene gesetzt - auch mit den richtigen Licht- und Schattenverhältnissen. Schade ist nur, dass beispielsweise das Wetter nie wechselt und es nebst einem vorhandenen Sturm, auch mal zu Nebel oder zu Regen kommt. Das wäre noch cool gewesen, denn irgendwoher muss das Wasser (für das Auffüllen der Feldflaschen) ja auch herkommen...

Akkustisch ist MAD MAX auch gewaltig. Vor allem die Explosionen krachen ordentlich. Auch die Kämpfe oder Schiessereien mit der Schrottflinte können sich hören lassen. Nur an Musik mangelt es. So fährt man oft von A nach B, um eine Mission zu erledigen, und hat weder einen Radio noch Musik. Da die Umgebung sowieso schon seelenlos und trist ist – vor allem dann noch ohne Tiere, ohne Wetterwechsel oder Lebewesen irgendeiner Form (z.B. Skorpione, Schlangen, Spinnen, etc.) – wirkt die eine oder andere Fahrt auf Dauer sehr monoton und eintönig, gar langweilig und in die Länge gezogen.

Überhaupt dauert das Spiel sehr lange, bis man es fertig gespielt hat. Die Story, die kaum vorhanden ist, zieht sich in die Länge und erst am Schluss gibt es aufkommende Spannung (als man Frau und Kind kennenlernt). Doch dann ist es auch bereits wieder vorbei und die Handlung ist fertig. Wer also eine packende Story sucht à la UNCHARTED oder GRAND THEFT AUTO V, der ist mit MAD MAX an der falschen Adresse.

Kurzum überzeugt MAD MAX mit einfachem Gameplay, einer schönen Grafik und einer gelungener Tonkulisse. Negativ ist die fehlende Story, dass das Spiel nur auf Englisch ist und es keine andere Waffen gibt für Max. Das wirkt sehr unglaubwürdig (er hat nur seine Schrottflinte, keine Pistolen, keine Maschinengewehre, keine Granaten, etc.). Hier hätten die Macher etwas von JUST CAUSE einbauen können. Auch die Bossgegner und Kämpfe wirken auf Dauer schleppend und eintönig.

Für Zwischendurch, wer einfach so einsteigen, losfahren und ein paar Nebenmissionen erledigen will, sehr unterhaltsam, doch leider ohne Tiefgang.


von fabi


gefällt 0, gefällt 0 nicht





Hat dir diese Review gefallen und dir bei deiner Kaufentscheidung geholfen?

Bei unserem Partner CeDe.ch findest du das Game ggf. und kannst es dort
kaufen und damit unsere Webseite finanziell unterstützen
sowie weitere Gewinnspiele ermöglichen.




Details zu Mad MaxMad Max jetzt bei CeDe.ch kaufen »



Cover/Packshot

0 Personen gefällt
dieses Game

zu meinen Favoriten hinzufügen!
Titel des Games Mad Max
Genre Action, Third-Person-Action, Rennspiele, ab 18 Jahren
Plattform
Alter
Releasedatum 03.09.2015
Hersteller/Entwickler Avalanche Studios
Publisher Warner Bros. Interactive
Schlagwörter Rache, Explosion, Mord, Auto(s), Verfolgungsjagd, Wüste, Kampf, Sand, Zerstörung, Film, Endzeit, postapokalyptisch, Schlägerei, Australien, Dystopie

Alle Bilder © Warner Bros. Interactive
 


 



Werbeanzeige:
 
Quick Navigation
» PC- & Video-Games
» Filme
» Gesellschaftsspiele
» Bücher
» Community
» Wettbewerbe
» Lounge
» Startseite
 
Aktuelle Umfrage

Hast du eine PS4 oder PS4 Pro?

ja, ich habe eine PS4
ja, ich habe eine PS4 Pro
ja, ich habe beide Konsolen
nein, ich habe eine Xbox One
ich habe gar keine Konsole


 
Werbeanzeige:






Belohnung Wettbewerbe Über uns Jobs Partner Links Kontakt AGB Nutzungsregeln Umfragen
© 2009-2018 by game-movie-portal.ch. Alle Rechte vorbehalten.
0 von 478 registrierten Mitglieder sind gerade online. Jetzt registrieren.
Webseite weiterempfehlen


Besucher
Total:468981
Gestern:102
Heute:107
Gerade online:3




realisiert durch Art of Work Webhosting & Design GmbH
optimiert für Windows Google Chrome

gewisse Inhalte sind nur für Personen
über 16 oder 18 Jahren geeignet