GMP :: Unreal 2: The Awakening Review/Spieltest (PC-/Video-Games)
       
               
             
                     
Reviews (Tests) > Unreal 2: The A... > Testbericht/Review
Infos/ÜbersichtTestbericht/ReviewSoundtrackGMP-Video-Review (Gameplay)BilderVideosNews

Testbericht zu Unreal 2: The Awakening

Fazit & Wertung
Ich möchte das Game bewerten

Alter
  
ist es altersgerecht? ja
  
PEGI Symbole
  
Multiplayer offline das Game kann nur alleine gespielt werden und besitzt keinen Split-Screen- oder Offline-Multiplayer-Modus.
Multiplayer online das Game beinhaltet einen Online-Mehrspieler-Modus.

Folgende Modi/Spielvarianten werden angeboten:
wurde nicht getestet
  
rundenbasiertes
Gameplay?
nein, das Game ist nicht rundenbasiert.
  
Grafik-EngineUnreal-Engine
  
Solospielzeit6 bis 10 h
  
Speichersystemmanuell (frei speicherbar)
 

 






Stärken und Schwächen des Games

 
zu damaliger Zeit sensationelle Grafik mit erneut imposanten Effekten wie Feuer, Rauch, Nebel, Explosionen, etc. aber auch weitläufige Landschaften
krachende Tonqualität/-effekte mit Einsatz der EAX-Technologie
komplett auf Deutsch spielbar
ein Tutorial führt den Spieler ins Game ein...
eine verdammt heisse Chefin
kein wortkarger Held mehr " der Protagonist lässt gerne mal etwas von sich hören...
erstmals unterschiedliche Wettereinflüsse (darunter z.B. Regen oder Schnee)
Zwischensequenzen tragen zur Erzählung der Handlung bei...
verschiedene Waffen, von der Pistole über die Pumpgun bis hin zum Raketenwerfer und imposanten Flammenwerfer...


...trotz allem sehen einige Texturen kantig und unschön aus, ausserdem reflektieren Lichteffekte nicht mehr auf die Umgebung (Erhellen die Umgebung nicht)
...was aber wenig nützlich ist, wenn man andere Shooter oder den Vorgänger bereits gespielt hat. Ausserdem ist das Tutorial öde
...auch wenn die Dialoge allgemein im Spiel sehr trist, unmotiviert, lieblos und meist doof sind
...obwohl die Handlung und Story auf Dauer nachlässt und langweilig/trocken wird. Gegen Ende weiss man gar nicht mehr richtig, warum man eigentlich auf besagtem Planeten aufräumen muss oder was man hier genau sucht und was für eine Mission hat.
...schade gibt es aber keine Granaten und auch die Waffen aus UNREAL sind nicht mehr vorhanden, z.B. der Eightball Raketenwerfer. Der typische UNREAL-Flair ging völlig verloren. Ausserdem ist das Auswählen der Waffen umständlich.
der Protagonist kann nicht mehr rennen " das laufen fühlt sich sehr langsam und ärgerlich an
schlauchige und teils übergrosse Levels, die nur dazu dienen Scharen von Gegner auszuschalten
keine Gegenstände mehr wie Taschenlampen oder Fakeln, die manuell je nach Situation eingesetzt werden können
teilweise schlechtes Feedback in Bezug auf Schuss-Impacts (wohin hat man geschossen bzw. was getroffen? bestes Beispiel: keine Reaktion wenn man ins Wasser schiesst)
leider keine direkte Anknüpfung an das Ende des Vorgängers. Überhaupt keinerlei Bezug zu UNREAL. So ist auch unklar ob es sich um ein Prequel oder Sequel handelt oder die Story miteinander etwas zu tun hat
unlogisch begrenzte Levelabschnitte (durchsichtige Wände)
keine so packende und stimmungsvolle Musik wie im Vorgänger. Teils kommt das Spiel sogar ohne Musik aus, was es noch langweiliger und trockener macht
keine zerstörbare Umgebungen mehr, was etwas enttäuschend ist (nicht einmal Schachteln/Boxen können zerstört werden)
langweilige Missions-Briefings, die dem Spiel die Spannung rauben, zu lange dauern und nicht übersprungen werden können
zensiert, was sich jedoch mit einem Blutpatch umgehen lässt
der Spieler kann nicht mehr seitlich nach links oder rechts rollen, bei schnellem Antippen der Links- oder Rechtstaste. Das erschwert das Ausweichen erheblich. Dafür kann man neu nach links oder rechts lehnen, was aber nichts bringt
stinklangweilige Zwischensequenzen
sehr linear und relativ kurz
mässige Künstliche Intelligenz (der Feind rennt einem meistens vor die Flinte)
kein Wiedersehen mit dem Nali-Volk



Motivationskurve/Spielspassfaktor






Auszeichnungen

Unreal 2: The Awakening wird von uns mit folgendem/n Prädikat/en ausgezeichnet:






Fazit & Wertung

Fortsetzung des preisgekrönten UNREAL!

Test geschrieben am 01.01.2015

Grafik
Atmosphäre/Gameplay
Story
Abwechslung/Spielspass
Soundeffekte/Tonqualität
Musik/Soundtrack
Künstliche Intelligenz
Anspruch/Schwierigkeit
Spieltempo (langsam / sehr hektisch)
Bewegungsfreiheit
Szenario (fiktiv / realistisch)
Gewalt/Brutalität
Zerstörbare Umgebung
Wiederspielwert/Motivation



Fünf Jahre nach dem fantastischen Edel-Shooter UNREAL, bringt Legend Entertainment zusammen mit Publisher Atari die Fortsetzung namens UNREAL II: THE AWAKENING für PC und Xbox360 auf den Markt.

Bedauerlicherweise hat die Fortsetzung so gut wie gar nichts mehr mit dem Vorgänger gemeinsam, abgesehen vom Namen. So lässt sich das Spiel weder als Prequel oder Sequel einordnen, noch gibt es einen eindeutigen Zusammenhang oder eine Story, die auf den Vorgänger basiert.

Viele kleine, aber nicht bedeutungslose, Nachteile zwingen den Shooter schlussendlich in die Knie. So sieht die Grafik zwar spitzenmässig aus " besonders was die Feuer- und Schusseffekte angehen " aber diverse Texturen sehen trotzdem kantig und unschön aus, ausserdem gibt es keine Licht-/Blendenflecke mehr. So kann man beispielsweise nicht mehr mit einer Waffe in einen dunklen Raum schiessen um ihn zu erhellen. Der Schuss erhellt den Raum nicht mehr, was im Vergleich zu UNREAL ein klarer Rückschritt ist.

Negativ fällt auch auf, dass der Spieler nicht mehr rennen kann und sich eher langsam bewegt, zudem keine seitliche Rolle zum Ausweichen mehr machen kann. Auch die Waffen haben keinerlei Verbindung oder Ähnlichkeit mit dem Shooter von Epic Games. So gibt es den beliebten Eightball Raketenwerfer nicht mehr oder auch die upgradebare Feuerwaffe gibt es nicht mehr. Schade ist auch, dass alle Gegenstände wie Fackeln oder eine Taschenlampe aus dem Spiel genommen wurden. Auch dieses Feature machte den Vorgänger so beliebt.

Ein weiterer schwerwiegender Faux-Pas ist die quasi nicht existente Handlung. Man absolviert just Mission um Mission, kriegt vorher noch ein langweiliges Briefing und wird nicht wie im ersten Teil von einer spannenden Story gepackt. Das ist sehr schade, hätte man doch gerne mehr von den Skaarj erfahren " oder auch von neuartigen Aliens und deren Planeten, sowie eine Verbindung zu UNREAL. In der Richtung wurde leider überhaupt nichts unternommen...

Weitere fatale Mängel sind die langweiligen Zwischensequenzen die man nicht überspringen kann, die schwache und teils uninspirierte Musik, die übergrossen und linearen Levels, die unlogischen durchsichtigen Levelbegrenzungen, das teils schlechte Feedback der Waffen (hat man seinen Feind überhaupt getroffen?) und die fehlende zerstörbare Umgebung (nicht einmal Kisten lassen zerstören, was im Vorgänger immerhin zum Teil möglich gewesen war).

Kurz und knapp sah UNREAL II: THE AWAKENING für die damalige Zeit zwar spitzenmässig aus, konnte auch mit einer soliden Tonqualität/-effekten (dank EAX) und einem sprechenden Helden überzeugen, doch allesamt wurde sehr viel Potential verschenkt und der Shooter ist viel liebloser, langweiliger und uninteressanter als sein starker Vorgänger UNREAL, der von Epic Games entwickelt und von GT Interactive vertrieben wurde.

Für die damalige Zeit: 8 von 10 Sterne
Heutzutage: 6 von 10 Sterne


von fabi


gefällt 0, gefällt 0 nicht





Hat dir diese Filmkritik gefallen und bei deiner Kaufentscheidung geholfen? Mit einer Bestellung bei unseren Partnern kann unser Portal finanziell unterstützt werden und weitere Reviews bleiben gewährleistet.




Details zu Unreal 2: The AwakeningIch möchte Unreal 2: The Awakening jetzt kaufen »



Cover/Packshot

0 Personen gefällt
dieses Game

zu meinen Favoriten hinzufügen!
Titel des Games Unreal 2: The Awakening
Genre First Person Shooter (Ego Shooter), Action, Spiele mit Unreal-Engine
Plattform
Alter
Releasedatum 07.02.2003
Hersteller/Entwickler Legend Entertainment
Publisher Atari
offizielle Website Weblink öffnen
Schlagwörter Planet, Ausserirdische, Explosion, Schiesserei, Alien(s), Raumschiff(e)

Alle Bilder © Atari
 


 



Werbeanzeige:
Möchtest auch du deine Werbung auf dieser Homepage platzieren?
mehr erfahren...
 
Quick Navigation
» PC- & Video-Games
» Filme
» Gesellschaftsspiele
» Bücher
» Community
» Wettbewerbe
» Lounge
» Startseite
 
Aktuelle Umfrage

Hast du eine PS4 oder PS4 Pro?

ja, ich habe eine PS4
ja, ich habe eine PS4 Pro
ja, ich habe beide Konsolen
nein, ich habe eine Xbox One
ich habe gar keine Konsole


 
Werbeanzeige:






Möchtest auch du deine Werbung auf dieser Homepage platzieren?
mehr erfahren...
Belohnung Wettbewerbe Über uns Jobs Werbung platzieren Partner Links Kontakt AGB Nutzungsregeln Umfragen
© 2009-2017 by game-movie-portal.ch. Alle Rechte vorbehalten.
0 von 475 registrierten Mitglieder sind gerade online. Jetzt registrieren.
Webseite weiterempfehlen


Besucher
Total:457474
Gestern:89
Heute:23
Gerade online:2




realisiert durch Art of Work Webhosting & Design GmbH
optimiert für Windows Google Chrome

gewisse Inhalte sind nur für Personen
über 16 oder 18 Jahren geeignet